Equilibar®-Vordruckreglers erklärt

Ein Equilibar Vordruckregler ist eine Armatur, welche den Vordruck an seinem Eingang aufrechterhält.
Mit seiner patentierten Technologie ermöglicht es Ihnen, den Druck ihn Ihrem chemischen Prozess mit hoher Präzision und Stabilität zu steuern. Es ist besonders geeignet für niedrige Durchflussraten, extreme Temperaturen, Mehrphasengemischen, korrosive Medien und hygienische Prozessbedingungen. Die Leistung des Equilibar-Vordruckreglers ist in der Branche einzigartig!

Angebot anfordern

Lesen Sie mehr unten oder schauen Sie sich dieses Video an (Englisch):

Einzigartige Druckregelungsfunktionen

Diese einzigartigen dombelasteten Vordruckregler arbeiten mit einem bemerkenswerten Kräftegleichgewicht zwischen drei verschiedenen Drücken an einer flexiblen Membran. Der tiefere Druck am Austritt versucht, die Membran wie eine Leckage freie Dichtung auf die Öffnungen zu drücken. Ein geringfügiger Überdruck zwischen dem Eintrittsdruck und dem Referenzdruck überwindet schnell diese Sitzkräfte und hebt die Membran von den Öffnungen ab. Das Ergebnis ist eine unglaublich schnelle Reaktion, die den Eingangsdruck in einem engen Gleichgewicht mit dem an der Referenz eingestellten Druck hält.

Wenn der Druck am Eingang den an der Referenz eingestellten Druck überschreitet, öffnet das Ventil, um den Druck zu entlasten. Equilibar Vordruckregler regeln den Eingangsdruck (upstream), indem sie gerade soweit öffnen, dass der gewünschte Eingangsdruck (upstream) aufrechterhalten wird.

Einsetzbar für anspruchsvolle und sogar unbekannte Prozessumstände

In der Praxis sind die Umstände, unter denen ein neu entwickelter (experimenteller) Prozess abläuft, häufig unbekannt, wenn die Erstellung einer solchen Anwendung vorbereitet wird. Equilibar-Vordruckregler können mit großen Abweichungen in den Auslegungsspezifikationen betrieben werden und ermöglichen daher sehr breite Prozessparameter.

Vergleich: Equilibar- und herkömmlicher Vordruckregler

Ein herkömmlicher Vordruckregler verwendet Federn, um den Vordruck einzustellen. Die Änderung der Federkraft, wenn sie zusammengedrückt wird, ist bei einer herkömmlichen Konstruktion die Hauptursache für eine Fehlfunktion oder einen Überdruck. Die Vordruckregler von Equilibar verwenden eine dünne, flexible Membran als einziges bewegliches Teil. Dies ermöglicht ein reibungsfreies Arbeiten ohne Druckspitzen oder Hysterese. Das einzigartige Equilibar multi-orifice Design bietet einen extrem weiten Durchflussbereich, der normalerweise um das 100-fache größer ist als bei einem herkömmlichen Vordruckregler.

Anwendungen mit Vordruckreglern

Equilibar Vordruckregler übertreffen andere Konstruktionen in Anwendungen mit niedrigen Durchflussraten, mehrphasigen Gemischen, korrosiven Medien oder extremen Temperaturen. Der Equilibar Vordruckregler bietet eine unübertroffene Stabilität in Durchflussratenbereichen von 1000:1 bis 100.000:1.

Wir bieten Ihnen verschiedene Produktkategorien für unterschiedliche Anwendungsbereiche: Die Research-Serie ist für den Einsatz in Forschungseinrichtungen konzipiert und in verschiedenen Varianten für null, (extrem) niedrigen und hohen Durchfluss sowie hohe Temperaturen erhältlich. Die BR-Serie eignet sich speziell für den Einsatz in der überkritischen Extraktion. Die GS-Serie ist besonders für Versuchsanlagen geeignet. Die BD-Serie mit ihren unterschiedlichen Leitungsgrößen kann für industrielle Anwendungen verwendet werden, und die FD-Serie ist spezifisch für Sanitäranwendungen. Die SD-Serie zielt darauf ab, den schnell wachsenden Anforderungen der BioPharma-Industrie mit einem Einweg-Gerät gerecht zu werden.Die EVR-Serie – am Ende der Liste – werden in Vakuumanwendungen eingesetzt.

Auf unserer Seite “Anwendungen finden Sie eine Reihe von Kundenanwendungen mit unseren Vordruckreglern und elektronische Drucksteuerungen.

Steuerung für Ihren Vordruckregler

Die Genauigkeit des Equilibar-Vordruckreglers ist in erster Linie durch die Genauigkeit des Referenz-Sollwerts am Dom begrenzt. Man kann den Referenz-Solldruck über einen manuellen Druckminderer oder über einen elektronischen Drucksteuerung (einzelventil oder doppelventil) aufbringen. Elektronische Regler bieten die größte Flexibilität und das genaueste Ergebnis.

In hochentwickelten Pilotanlagen und F&E-Prozessen, bei denen man maximale Leistung, Stabilität, Genauigkeit und Reproduzierbarkeit benötigt, empfehlen wir eine closed-loop-Regelung zwischen dem eigentlichen Prozessdruck und dem Referenzdruck. Kontaktieren Sie und für mehr Informationen zu Regelung.

Unten finden Sie weiterführende Informationen zu den verschiedenen von uns angebotenen Vordruckreglern. Kontaktieren Sie uns für ein Angebot oder eine Testgerät und überzeugen Sie sich selbst. Wir möchten Ihnen helfen, die optimale Produktlösung für Ihre Prozessanforderungen und Druckherausforderung zu konfigurieren!

Angebot anfordern