Über die Vordruckregler der High-Temperature-Serie

Cv: 1·E-0.5 to 0.5 |  Max. Temperatur: 450°C  |  Max. Druck: 412 bar (6000 PSI)

 

Kunden verwenden die Geräte der High-Temperatur-Serie häufig in bestimmten Anwendungen bei denen die Kondensation der aus einem Reaktor kommenden Medien nicht wieder in die Flüssigphase übergehen soll. Wenngleich das Multi-Orifice Design mit Mischphasen zurecht kommt, sollte es die Zusammensetzung des Abgases aus der Reaktion nicht beeinflussen.

Der standard Equilibar® Vordruckregler kann bis 300°C eingesetzt werden. Mit Dichtungen aus Graphit und Grafoil® Membrane kann der Vordruckregler auch bei höheren Temperaturen eingesetzt werden. Im Vergleich zu herkömmlichen Ventilen ist der Regelbereich von 1:1000 immer noch sehr groß. Da die Equilibar Vordruckregler für Temperaturen bis 300°C ausgelegt sind, ist der Regelbereich etwas eingeschränkt.

Um mit Graphit eine gute Dichtheit zu erreichen muss ein höheres Drehmoment angewendet werden. Mit der UHT (Ultra High Temperature) Serie wird dieses Problem reduziert. Die Membrane wird in Position gehalten. Desweiteren werden versilberte Inconel O-Ringe zur Abdichtung verwendet. Unser Blog ist sehr passend zu diesem Thema. Den link finden Sie unten.
Blog: 
Our high temperature back pressure regulators are now resistant to 700°C!“

Weiterführende Informationen zu den verschiedenen Vordruckreglern finden Sie unten.

Angebot anfordern

 

The working of an Equilibar Dome Loaded Back Pressure Regulator

How to Rebuild your Equilibar Back Pressure Regulator

Different materials that are used to make Equilibar Back Pressure Regulators and diaphragms