Über die Vordruckregler der Ultra-Low-Flow-Serie

Cv: 1·E-09 to 0.05  |  Max. Temperatur: 300°C  |  Max. Druck: 690 bar (10.000 PSI)

 

Die Equilibar® ULF-Serie (Ultra-Low-Flow) kann eine stabile Druckregelung in Ultra-Low-Flow-Anwendungen erreichen. Darüber hinaus können die Geräte von Unterdruck bis 690 bar (10.000 PSI) eingesetzt werden. Die ULF-Serie schließt die Lücke zwischen der Low-Flow-Serie und der Zero-Flow-Serie.

Diese Vordruckregler basieren auf dem Multi-Orifice-Konzept von Equilibar. Es verfügt wie alle anderen Vordruckregler der Research-Serie über 4 Einlassöffnungen. Der Unterschied zwischen dem ULF-Vordruckregler und der Low Flow-Serie besteht darin, dass der ULF nur eine einzige Auslassöffnung hat. Dieses Design verringert den Cv-Wert, wodurch eine hervorragende Leistung bei extrem niedrigem Durchfluss erzielt wird. Die Membran verformt sich geringfügig über der Öffnung, was zu einer geringen Strömung führt. Durch die richtige Auswahl der Membran kann die Dichtheit und die low-flow-Performance optimiert werden.

Schauen Sie sich die Erklärung der Ultra-Low-Flow-Serie in diesem Video an.

 

Wenn bei Ihrer Anwendung der Druck bei Nulldurchfluss geregelt werden soll, ist für Sie möglicherweise die ZF-Serie interessant. Mit nur einem Ersatzteil kann die ULF-Serie bei Bedarf selbst in eine ZF-Serie umgebaut werden. Dazu benötigen Sie nur wenige Minuten und es sind keine weiteren Einstellungen notwendig.

Die ULF-Serie ist für 206 bar (3000 PSI), 412 bar (6000 PSI) und 690 bar (10.000 PSI) erhältlich. Weiterführende Informationen zu den verschiedenen Vordruckreglern finden Sie unten.

Angebot anfordern

The working of an Equilibar Dome Loaded Back Pressure Regulator

How to Rebuild your Equilibar Back Pressure Regulator

Different materials that are used to make Equilibar Back Pressure Regulators and diaphragms

PCS – Equilibar Back Pressure Regulator Ultra Low Flow Series