Innerhalb einer Vordrukcregler

Equilibar®-Vordruckregler sind in der Regel wartungsarm. Das elegante Design eines domgesteuerten Equilibar-Regelventils besteht aus einem Durchflusskörper, einer Kappe, zwei O-Ringen und einer Membran. Die Membran ist das einzige bewegliche Teil bei dieser Konstruktion des Equilibar-Reglers. Membran und O-Ringe sind in vielen verschiedenen  Materialien erhältlich. Pressure Control Solutions unterstützt Sie bei der Auswahl der richtigen Materialien für Ihre Anwendung und Ihre Prozessparameter. Die Auswahl der richtigen Materialien für Ihre Prozessparameter ist entscheidend für die optimale Performance Ihres Reglers. Darüberhinaus reduziert es den Wartungsaufwand auf ein Minimum.

Materialauswahl für Ihren Vordruckregler

    • Zu den gängigen Materialien für O-Ringe gehören:
      • Viton® (FKM) – hat eine gute chemische Beständigkeit und kann bis zu 200 ° C eingesetzt werden.
      • Kalrez® (FFKM) – kann unter bestimmten erschwerten Bedingungen wie hohen Temperaturen oder aggressiven Medien eingesetzt werden.
        Kalrez ist chemisch beständiger und kann bis zu 300 ° C verwendet werden.
    • Zu den gängigen Membran-Materialien gehören:
      • PTFE-Glas: Diese Membran besteht aus glasfaserverstärktem PTFE und trägt die Abkürzung Gxx im Modellschlüssel Ihres Gerätes. Diese Membran wird am meißten eingesetzt, da es hohen Drücken (bis zu 200 bar) und hohen Temperaturen (bis zu 175 ° C) standhält und in den meisten Anwendungen chemisch resistent ist.
      • PEEK: Diese Membran besteht aus dem Polymer Polyetherether Keton und trägt die Abkürzung Kxx im Modellschlüssel Ihres Gerätes. Dieses Material kann Drücken von bis zu 700 bar standhalten, die Stabilität lässt jedoch bei hohen Temperaturen stark nach. PEEK hat bekanntlich eine hohe Beständigkeit gegen eine Vielzahl von Chemikalien.
      • KAPTON: Diese Membran besteht aus einem Polyimidpolymer und trägt die Abkürzung Ixx im Modellschlüssel Ihres Gerätes. Dieses Material wird für Hochtemperaturanwendungen eingesetzt. Es ist stabil und verträgt hohe Drücke (bis zu 200 bar) sowie sehr hohe Temperaturen (bis zu 300 ° C). Die chemische Beständigkeit ist etwas geringer als bei den oben aufgeführten Membranen. So ist sie empfindlich gegenüber heißem Wasser oder Dampf und verträgt keine hohen und niedrigen pH-Werte.
      • PTFE: Diese Membran besteht aus Polytetrafluorethylen und trägt die Abkürzung Fxx im Modellschlüssel Ihres Gerätes. PTFE ist als chemisch inert bekannt und kann daher für viele aggressive Medien eingesetzt werden. PTFE kann bei hohen Temperaturen an Stabilität verlieren. Stattdessen kommt glasfaserverstärktes PTFE zum Einsatz. Glasfaserverstärktes PTFE wird bei hohem Druck und hoher Temperatur eingesetzt.

Bitte nutzen Sie unser Formular “Angebot anfordern oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie mehr über die geeignete Materialauswahl für Ihre Anwendung und Prozessbedingungen erfahren möchten. Dieses Video zeigt verschiedene verfügbare Materialien.

Wartung ganz einfach selbst gemacht

Die meisten Verwender können alle erforderlichen Wartungsarbeiten selbst durchführen. Dies spart Zeit und Kosten in Ihrem Betrieb!

Um die Performance des Produktes zu verbessern und den Betriebszyklus Ihrer Membran zu verlängern, empfehlen wir Folgendes:

  • Installieren Sie upstream einen Filter, um zu verhindern, dass Verschmutzungen in den Vordruckregler gelangen.
  • Überprüfen Sie die Membran regelmäßig auf Unversehrtheit, insbesondere wenn Ihr Prozess durch ein starkes oder regelmäßiges Pulsieren gekennzeichnet ist oder wenn extreme Prozessbedingungen (Druck, Temperatur) vorliegen.
  • Reinigen Sie nach der Inspektion Ihren Vordruckregler, bevor Sie ihn wieder zusammenbauen.

Dieser Blog und dieses Video zeigen Ihnen, wie einfach es ist, den Regler nach Demontage und Reinigung wieder zusammen zu bauen. Montageanleitungen finden Sie in der Installations- und Wartungsdokumentation, die Ihrer Lieferung beiliegt. Besuchen Sie dazu auch die entsprechenden Produktseiten auf dieser Website sowie die Seite Alle Downloads und Videos.

Diese Montageanleitung ist möglicherweise erklärend.

Wartungshäufigkeit und Membran-Lebensdauer

Innerhalb einer Vordrukcregler

Innerhalb einer Vordrukcregler

Jeder Equilibar Vordruckregler besteht aus nur 5 Teilen, die mit 6 oder 8 Schrauben zusammengehalten werden, davon ist die Membran das einzige bewegliche Teil ist.

Die erwartete Lebensdauer einer Membran hängt im Allgemeinen von verschiedenen Faktoren ab:

  • Verschmutzung
  • Abnutzung
  • Verformung
  • Thermischer Abbau
  • Metallermüdung

Aus Erfahrung wissen wir, dass der Bedarf von Ersatzteilen auf ein Minimum reduziert werden kann, insbesondere wenn Ihr Produkt auf der Grundlage der geeigneten Materialauswahl und der richtigen Größe konfiguriert wird.

Wir empfehlen jedoch, (i) immer einige Ersatzteile auf Lager zu halten, um Ausfallzeiten in Ihrem Prozess zu minimieren. und (ii) Ersatzteile im Voraus bestellen, wenn Sie Wartungsarbeiten planen.

Für Ihre Bequemlichkeit haben wir ein einfach zu verwendendes Ersatzteil-Anfrageformular, das den Modellschlüssel Ihres Atemreglers zur einfachen Bestellung verwendet.

Folgende Ersatzteil-Sets können bestellt werden:

  • RBK – Rebuild Kits: Ersatz-O-Ringe UND Membran
  • DI – Membran-Kit: nur Ersatzmembran
  • OR – O-Ring-Kit: Nur Ersatz-O-Ringe
  • Werkzeuge, Einsätze und Schrauben

Wir haben viele Materialoptionen auf Lager und können Ihnen häufig Ersatzteile innerhalb einer Lieferzeit von 1 bis 2 Tagen liefern. Kontaktieren Sie uns telefonisch, wenn Sie dringend Ersatzteile benötigen, und wir werden sehen, was wir tun können, um die Lieferung zu beschleunigen.

  • Membranen und O-Ringe sind für folgende Modelle auf Lager:
    • o Zero-Flow-Serie (ZFx)
      o Ultra-Low Flow-Serie (UxLx)
      o Low-Flow-Serie (LFx, HxPx)
      o High-Flow-Serie (HFx | HxPFx

Video mit Anweisungen zum Zusammenbau

Das folgende Video zeigt, wie einfach es ist, einen Equilibar-Vordruckregler zusammenzubauen. Der Regler in diesem Video ist ein Vordruckregler aus der Research-Serie, der Ablauf ist jedoch bei unseren Vordruckreglern der Pilotanlagen GS-Serie ähnlich.

Der Ultra Low Flow (UxL) Vordruckregler hat ein anderes Design, daher enthalten die Anweisungen zum Zusammenbau einen zusätzlichen Schritt. Das folgende Video zeigt, wie ein „Einsatz“ in einem UxL-Vordruckregler ersetzt wird.

Der ZF-Gegendruckregler hat wieder ein etwas anderes Design mit zusätzlichen Schritten und das folgende Video zeigt, wie dieser spezielle Druckregler wieder zusammengebaut werden kann.